Stosswellentherapie

Moderne Therapiemöglichkeit bei

  • akute und chronische Achillessehnenentzündung (Achillodynie, Bursits subachillea) sowie Teilrupturen der Achillessehne, der Peroneus oder Tibialissehnen
  • schmerzhafte Verkalkung der Schulter (Tendinitis calcarea)
  • schmerzhafte Fersenspornbildung (Fasciitis plantaris) und Sesamoiditis
  • schmerzhafte Trizepssehnenansatzverkalkung am Ellbogen (Olecranonsporn)
  • Tennis– oder Golferellbogen (Epicondylitis radialis sive ulnaris humeri)
  • Triggerpunkttherapie bei akutem und chronischen Cervicalsyndrom und Lumbalgie
  • Nachbehandlung von Meniskus und Kreuzbandverletzungen
  • Knöchenmarksödem am Schienbeinkopf, Sprungbein und Fersenbein
20150920 HaraldWolf-23 Kopie
20150920 HaraldWolf-25 Kopie
Bild2


Die Therapeutische Anwendung der Stoßwellentherapie in der Wahlarztordination im Ärztezentrum Rahlgasse wird bei vielen Indikationen (z.B. Tendinits calcarea, Fersensporn, Achillessehnenentzündung, Tennisellenbogen, etc.) von der BVAEB-OEB und von der SVS-GW/LW bewilligt und die Honorarnote der Wahlarztordination vollständig refundiert.

Bildschirmfoto 2020-10-13 um 13.15.02
Bildschirmfoto 2020-10-13 um 13.15.34


© Dr. Harald Wolf  2020